Philosophie


 

 

 

 

 


"Wenn wir behaupten der beste Freund unseres Hundes zu sein, müssen wir die Art von Freund sein,

den wir selbst gerne hätten."

(Suzanne Clothier)

Hundeschulen gibt es heutzutage wie Sand am Meer. Leider werden dort oftmals noch Trainingsmethoden verwendet, die auf längst überholten Theorien von Dominanz, Rangordnung und Alphastatus basieren und die weit entfernt von einem respektvollen Umgang mit dem "besten Freund des Menschen" sind. 

Diese Methoden sind nicht nur völlig veraltet, sondern auch absolut unnötig und den Hunden gegenüber unfair. Denn es ist längst erwiesen, dass zielführendes und nachhaltiges Lernen nicht durch Druck, Strafe und Unterdrückung von Verhaltensweisen bzw. der Persönlichkeit funktioniert. Ganz zu schweigen von den negativen Auswirkungen, die diese Methoden auf das Vertrauen und die Bindung des Hundes zu seinen Menschen haben können. 

Moderne Hundeerziehung kann auf all dies verzichten. 

 

Mir liegt ein fairer und freundlicher Umgang sowie eine freundschaftliche Kooperation von Hund und Mensch sehr am Herzen. Das Training bei HundeFAIRstand basiert auf den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und zeitgemäßen Trainingsmethoden. Ein gemeinsames Lernen von Hund und Mensch in einer entspannten und konstruktiven Lernatmosphäre sind mir wichtig. Sie und Ihr Hund sollen in einem motivierenden Umfeld vor allem gemeinsam Spaß am Training haben. Denn mein Motto lautet: 

Einander verstehen - voneinander lernen!

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht Mensch und Hund darin zu unterstützen ein gutes Team zu werden! 

 

Näheres zu meiner Arbeitsweise finden Sie hier.