Arbeitsweise


 

 

"Wenn Du zu den Tieren sprichst, werden sie mit Dir sprechen und Ihr werdet euch kennen lernen.

Wenn Du nicht mit ihnen sprichst, dann werdet Ihr euch nie kennen lernen.

Was Du nicht kennst, wirst Du fürchten.

Was Du fürchtest, zerstörst Du."

(Häuptling Dan George)

 

Jeder Hund ist ein einzigartiges Individuum mit eigener Persönlichkeit, eigenem Charakter und auch individuellen Bedürfnissen, auf die wir achten sollten. Es ist mir deshalb wichtig, dass Sie Ihren Hund besser kennen lernen und damit auch richtig verstehen können. 

Besonderen Wert lege ich deshalb in meinem Training darauf, dass Sie das komplexe körperliche Ausdrucks-verhalten Ihres Hundes richtig deuten und damit seine Art der Kommunikation verstehen lernen.

Es lohnt sich, die Welt auch mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten und mit den Augen seines Hundes zu sehen und damit aus einer anderen Sichtweise zu verstehen.

 

"Manchmal reicht schon eine Veränderung des Blickwinkels,

um etwas Vertrautes in einem völlig neuen Licht zu sehen."

(unbekannt)

        j

Der richtige Einsatz der eigenen Stimme und Körpersprache ist ebenfalls von Bedeutung, damit Ihr Hund auch Sie richtig verstehen kann und gerne mit Ihnen zusammenarbeitet. Denn das Training soll Ihnen und Ihrem Hund Spaß machen.

 

Ein fairer und freundlicher Umgang mit Mensch und Hund in einer entspannten Lernatmosphäre sind mir eine Herzensangelegenheit. 

"Gewalt beginnt, wo Wissen endet." Deshalb lehne ich Ausbildungsmethoden strikt ab, die Hunden Schmerzen zufügen, sie einschüchtern, erschrecken, bedrohen, ängstigen, in Panik versetzen, ihre Würde verletzen oder ihre Persönlichkeit zerstören.

Ausbildungshilfsmittel wie Reizstromgeräte, Stachel-, Würge- oder Sprühhalsbänder, Wurfketten, Schepperdosen, Discscheiben oder Wasserspritzen kommen bei mir deshalb selbstverständlich nicht zum Einsatz.

 

Es ist mir sehr wichtig, dass Hunde nicht einfach nur "funktionieren". Deshalb steht nicht nur was der Hund lernt im Focus, sondern auch das wieGegenseitiges Verständnis, Achtsamkeit und Vertrauen sind Grundlagen meines Trainings. Ich arbeite auf Basis positiver Verstärkung und nutze Markersignale (Markerwort oder Clicker), um erwünschte Verhaltensweisen punktgenau zu bestätigen.

Ein strukturiertes Training in einem entspannten Lernumfeld, welches auf die individuellen Bedürfnisse von Mensch und Hund zugeschnitten ist, ist selbstverständlich bei HundeFAIRstand.

 

Hunde setzen ihr ganzes Vertrauen in uns -  wir sollten sie nicht enttäuschen!

 

 

"Es gibt eine umgekehrte Wechselbeziehung zwischen Trainerfähigkeiten und der Stärke von Korrekturen:

Je besser der Trainer, umso seltener und weniger hart sind die Korrekturen. Trainer, die harte Korrekturen einsetzen, haben einfach nicht genug Erfahrung oder Wissen, um es besser zu machen."

(Nicole Wilde, Hundetrainerin (USA), Quelle;

übersetzt von Angelika Bodein, Clicker Doggies)